Wayah, Ismahan

… forscht als Doktorandin an der Graduate School Practices of Literature und am Lehrstuhl English, Postcolonial and Media Studies an der Universität Münster zu zeitgenössischen muslimisch-diasporischen Romanen (Arbeitstitel: Muslim Narratives in Diaspora: Unity, Difference, Dissidence). Als Schwarze Muslimische Aktivistin arbeitet sie in Schwarzen und muslimischen Communities zu Antimuslimischem Rassismus, Schwarzem Wissen und Kunstproduktionen, Postkolonialem Feminismus, Intersektionalität und dekolonialer Geschichtsschreibung.…… forscht als Doktorandin an der Graduate School Practices of Literature und am Lehrstuhl English, Postcolonial and Media Studies an der Universität Münster zu zeitgenössischen muslimisch-diasporischen Romanen (Arbeitstitel: Muslim Narratives in Diaspora: Unity, Difference, Dissidence). Als Schwarze Muslimische Aktivistin arbeitet sie in Schwarzen und muslimischen Communities zu Antimuslimischem Rassismus, Schwarzem Wissen und Kunstproduktionen, Postkolonialem Feminismus, Intersektionalität und dekolonialer Geschichtsschreibung.

Im Verlag Yılmaz-Günay erschienen:
Juli 2018:«Körper (ver)Stimmen Räume», ein Interview mit Alina GromovaSaboura Naqshband und Layla Zami. In: Ozan Zakariya KeskinkılıçÁrmin Langer (Hg.): Fremdgemacht & Reorientiert – jüdisch-muslimische Verflechtungen, Seiten 71–90.

(Letzte Aktualisierung: 2018–07–12)